Prof. Kinya Ishikawa, Ph.D.

Ehemaliger Visiting Fellow

Kinya Ishikawa ist Professor am Department of Neurology and Neurological Science sowie Direktor des Zentrums für personalisierte Medizin für gesundes Altern der National University Corporation an der Tokyo Medical and Dental University, Japan. Er ist ein weltweit anerkannter Spezialist für klinische, neuropathologische und molekulargenetische Aspekte der erblichen Ataxien, anderer neurodegenerativer Erkrankungen und des Alterns.

Kinya Ishikawa hält sich von September bis Oktober 2009 auf Einladung von Prof. Dr. Thomas Klopstock vom Friedrich-Baur-Institut an der Neurologischen Klinik als Fellow am CAS auf. Zusammen mit Prof. Dr. Thomas Klopstock arbeitet er an einem Forschungsprojekt über "Single neuron expression analysis in Huntington’s disease and spinocerebellar ataxia“. Während seines Gastaufenthalts hält er am 6. Oktober 2009 um 17 Uhr im Rahmen der Reihe „CAS Collegium“ einen Vortrag zum Thema „A new type of mutation, unstable heterochromatin repeat insertion, causes human neurological disease, spinocerebellar ataxia type 31”.

Im Juli und August 2022 wird er sich erneut als Fellow auf Einladung von Prof. Dr. Thomas Klopstock am CAS aufhalten. Am Montag, 11. Juli 2022 um 17 Uhr wird er einen Vortrag am Klinikum über "Hereditary Ataxias" halten.